Home / Hamburg & Umland / So wird der St. Patricks Day in Hamburg gefeiert

ANZEIGE

So wird der St. Patricks Day in Hamburg gefeiert

St. Patricks Day in Hamburg
Foto: depositphotos.com / grafvision

Der St. Patricks Day ist der wichtigste Feiertag der Iren, der weltweit mit bunten Paraden und Partys begangen wird. Auch in der Hansestadt kommen Iren und Irland-Fans auf ihre Kosten. So wird der St. Patricks Day in Hamburg gefeiert.

Im fünften Jahrhundert soll der heilige Patrick gelebt haben. Der 17. März gilt als sein Sterbetag. Aus diesem Grunde gedenkt die irische Community in allen Ländern der Welt an diesem Tag ihrem heiligen Patrick. Doch der Feiertag, bei dem Grün die vorherrschende Farbe ist, ist längst kein rein irisches Phänomen. Auch hier in Deutschland finden einige Partys und Paraden statt.

So wird der St. Patricks Day in Hamburg gefeiert:

St. Patrick’s Day Weekend
Zu Whiskey, jeder Menge Guinness-Bier und irischer Musik wird im Thomas Reed auf der Reeperbahn dem irischen Nationalheiligen gedacht. 
Wo:
Thomas Reed, Nobistor 10
Wann: 17.03.2017, ab 15 Uhr (bis 18.03.)

St. Patrick’s Day 2017 im Monkeys
„Everyone’s Irish on March 17th“ lautet das Motto im Monkeys Music Club. Gefeiert wird bis in den nächsten Tag hinein.
Wo: Monkeys Music Club, Barnerstraße 16
Wann: 17.03.2017, ab 20 Uhr

Feiert den heiligen Patrick im Murphy’s
Grünes Bier am grünsten Tag der Welt. Das Murphys an der Friedrichstraße heißt jeden willkommen.
Wo: Murphy’s Irish Pub, Friedrichstraße 24
Wann: 17.03.2017, ab 12 Uhr, Live-Musik ab 23:30 Uhr

St. Patrick’s Day with Brendan Hyland
Auch in Harburg wird am Freitagabend wie in Irland gefeiert. Der Eintritt ist frei – wie in den meisten Fällen.
Wo: The Old Dubliner, Neue Str. 56-58 / Lämmertwiete
Wann: 17.03.2017, ab 22 Uhr

 

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch