Home / Hamburg & Umland / Neunte Treudelberger Landpartie

ANZEIGE

Neunte Treudelberger Landpartie

Die neunte Treudelberger Landpartie vom Hamburger Klönschnack

Lehmsahl. Rund 600 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Medien und Sport fanden sich am gestrigen Abend zur mittlerweile neunten Treudelberger Landpartie im Steigenberger Hotel Treudelberg zusammen. Klönschnack-Herausgeber Klaus Schümann lud erneut zum sommerlichen Kommunikationstreff mit Barbecue auf die Golf-Terrassen ein. 

Tennislegende und Stiftungsgeber Michael Stich hielt in diesem Jahr die Landrede zum Thema „Hamburg aus sportlicher Sicht“. Zuvor begrüßte Klaus Schümann die Gäste. Zum Thema des Abends berichtete Schümann von seinen eigenen Sporterfahrungen: „Wenn mich jemand fragt, ob ich Sport mache, sage ich stets: Das Konzept steht. Und dann ertappe ich mich beim Sport – vor dem Fernseher.“

Der ehemalige Wimbledongewinner und Olympiasieger Michael Stich warf einen kritischen Blick auf Hamburgs Titel als Sportstadt. „Hamburg tut sich schwer. Einerseits hat die Stadt viele tolle Großsportveranstaltungen aufgebaut. Andererseits tut sie zu wenig für die Förderung von Kinder- und Jugendsport.“ Stich betonte die wichtige Arbeit der 50.000 Ehrenamtlichen, die er als „Basis des Systems“ bezeichnete. Auch die Entscheidung, Olympia nicht nach Hamburg zu holen, sei falsch gewesen. Zu hören war in dem Moment nicht nur beifälliges Klatschen des Publikums, sondern auch das Zischen und Brutzeln der Rindersteaks, die das Team des Steigenberger Hotels just in dem Moment auf den Grill legten.

Bei der auf den Klönschnack-Veranstaltungen traditionellen Benefiz-Losung wurden dieses Mal 7.300 Euro für die Michael Stich-Stiftung und ein Projekt des Lion Club Hamburg-Walddörfer gesammelt. Zu den zu gewinnenden Preisen gehörten unter anderem ein Gemälde von Alina Knott, ein exklusiver Rundflug über Hamburg und ein Wochenende auf Sylt mit einem Mercedes Cabrio C-Klasse.

Unter den Gästen der Treudelberger Landpartie waren unter anderem US-Generalkonsul Richard Yoneoka, Schauspielerin Sandra Quadflieg, Unternehmer Ian Karan, die NDR-Moderatoren Annika de Buhr und Martin Wilhelmi, Kristina Tröger vom Club europäischer Unternehmerinnen sowie Inselmakler Farhad Vladi.

Der Abend wurde unterstützt von Sponsoren der Hamburger Sparkasse, der WDI AG und Mercedes Benz.

Über Johanna Raedecke