Home / Hamburg & Umland / Hamburg bekommt sieben neue Schulen

ANZEIGE

Hamburg bekommt sieben neue Schulen

Stadtteilschule Blankenese
Die Stadtteilschule in Blankenese. (Foto: Stadtteilschule Blankenese)

Die Stadt Hamburg wächst und mit ihr auch die Anzahl der schulpflichtigen Kinder. Am Dienstag hat Schulsenator Ties Rabe (SPD) nun sieben neue Schulen für die Hansestadt angekündigt. 

Als Begründung für den Bau von sieben neuen Schulen sei der gestiegene Wohnungsneubau und das damit verbundene Wachstum der Schülerzahlen. Allein im vergangenen Jahr wurden in Hamburg 2.300 mehr Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Dass das eine das andere bedingt, wurde zuletzt im Bezirk Altona deutlich.

Neue Schulen für Altona

In Altona wurde sogar darauf hingewiesen, dass der Wohnungsneubau gestoppt werden müsste, wenn nicht neue Schulen entstehen würden. Gesagt, getan. Bis 2023 soll im Hamburger Westen Platz für 5.000 weitere Schüler geschaffen werden. Dies soll in Form von drei neuen Grundschulen und zwei Gymnasien geschehen.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch