Home / Hamburg & Umland / Mit Payback Punkten Gutes tun – Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke unterstützen

ANZEIGE

Mit Payback Punkten Gutes tun – Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke unterstützen

Das Kinder-Hospiz mit Payback Punkten unterstützen (Foto: Kinder-Hospiz Sternenbrücke Hamburg)

Hamburg. Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke in Hamburg macht Spenden ganz einfach: Neben Geldspenden nimmt das Hospiz auch gerne Payback Punkte an. Wer die beim Einkaufen gesammelten Punkte also nicht für einen Wertgutschein oder eine Prämie, sondern für einen guten Zweck einsetzen möchte, kann sie spenden. Dies funktioniert über die Spendenwelt, wo man unter anderem auch das Hamburger Kinder-Hospiz unterstützen kann.

In der Payback Spendenwelt werden aktuell rund 250 Hilfsprojekte im Detail vorgestellt. Payback Kunden können sich bei diesen einen konkreten Bedarf aussuchen, dafür spenden und damit zum Beispiel Medikamente, Decken, eine Küche, einen Rettungswagen oder eine wohltätige Einrichtung mitfinanzieren. Ein Zähler zeigt an, wie viele Punkte zur Erfüllung des Projektes noch fehlen. Und wer sich nicht für ein konkretes Projekt entscheiden kann, hat die Möglichkeit, seine Punkte in einen „Spendenpool“ zu spenden. Hier warten mehrere bereits ausgewählte Hilfsorganisationen auf Unterstützung.

Eine Punktespende ist ab einem Punktestand von 200 Punkten möglich. Payback hat die Spendenwelt in Kooperation mit Deutschlands größter Online-Spendenplattform www.betterplace.org im Jahr 2009 ins Leben gerufen. Der Gegenwert der Punkte kommt zu 100 Prozent den Hilfsorganisationen zugute. Seit dem Start der Spendenwelt konnten bereits Punkte im Wert von 4,3 Millionen Euro gesammelt werden.

„Wir danken allen Payback Nutzern, die uns ihre Punkte überschreiben und uns so eine Geldspende ermöglichen, auf die wir als spendenfinanziertes Projekt dringend angewiesen sind“, sagt Tatjana Schrum, Geschäftsführerin Kommunikation Kinder-Hospiz Sternenbrücke. „Es erfüllt uns mit großer Freude und tiefer Dankbarkeit, wenn Menschen Anteil an unserer Arbeit nehmen und uns in unseren täglichen Aufgaben unterstützen. Nur so können wir all den Familien, die sich hilfesuchend an das Kinder-Hospiz Sternenbrücke wenden, zur Seite stehen und uns liebevoll und zugleich professionell um die erkrankten Kinder, ihre Geschwister und die Eltern kümmern.“

Wer Interesse hat, kann sich hier informieren und spenden.

Über Louisa Heyder