Home / Hamburg & Umland / „Lord von Barmbeck“ im Hamburg Dungeon

ANZEIGE

„Lord von Barmbeck“ im Hamburg Dungeon

Der "Lord von Barmbeck" wartet auf Besuch

Speicherstadt. Das Hamburg Dungeon zeigt über die Sommerferien 2017 eine besondere Sommer-Show. Dabei kommt der „Lord von Barmbeck“, Hamburgs Gentleman-Verbrecher Julius Adolf Petersen, höchst persönlich in die Verliese der Speicherstadt.

Das Hamburg Dungeon entführt seine Besucher mit der neuen Show in diesem Sommer für wenige Wochen in die Welt des Gentleman-Einbrechers. Julius Adolf Petersen war schon zu Lebzeiten in den 1920er Jahren eine Legende. Der Einbrecher-König machte auch als Ausbrecher und Robin Hood von Barmbeck von sich reden. Sein spektakulärster Einbruch ist der Überfall auf das Postamt 6 in der Susannenstraße – im heutigen Schanzenviertel. Einen Einbrecher wie Petersen hat Hamburg selbst nach Meinung der heutigen Polizei vor und nach ihm nicht gesehen.

Das „Hamburger Fremdenblatt“ gab Petersen den Beinamen „Lord von Barmbeck“, benannt nach dem Arbeiterviertel, in dem er einst eine Kneipe führte (und das sich seit 1946 Barmbek schreibt). Joachim Schulz, Direktor des Polizeimuseums, weiß: „Petersen legte Wert auf tadellose Kleidung und ging wohl nie ohne seinen steifen, schwarzen Hut aus. Er hob sich aber nicht nur äußerlich von seinen eher groben Ganoven-Kollegen ab. Auch seine Manieren und seine Schlagfertigkeit wurden zum Markenzeichen.“ Im Umgang mit Polizisten war er jedoch nicht zimperlich.

Im Sommer 1921 wurde er festgenommen und am 20. April 1922 legte der „Lord von Barmbeck“ ein umfassendes Geständnis ab. Er schilderte darin 49 Verbrechen, die er in den zurückliegenden Jahren in Hamburg begangen hatte.

Der General Manager des Hamburg Dungeon Andreas Köller freut sich über diesen besonderen Protagonisten. „In unseren Seasonal Shows zeigen wir immer besondere Highlights der dunklen Geschichte unserer Stadt. Mit dem „Lord von Barmbeck“ erzählen wir nicht nur eine tolle Episode der Stadtgeschichte, wir haben auch einen sehr sympathischen Ganoven zu Gast.“

Noch bis zum 31. August 2017 können Besucher den Ganoven im Hamburg Dungeon erleben. Tickets und weitere Informationen gibt es hier

Hamburg Dungeon
Kehrwieder 2, Speicherstadt

Über Louisa Heyder