Home / Hamburg & Umland / LiLaBe 2018: Überraschendes Aus nach 42 Jahren

ANZEIGE

LiLaBe 2018: Überraschendes Aus nach 42 Jahren

Karneval in Hamburg 2018, Lilabe 2018
Auch in Hamburg feiert man Karneval. (Foto: wandklex Ingrid Heuser, https://flic.kr/p/qJCMhN / Lizenz: CC BY-ND 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/)

Kostüm- und Karnevalsfans müssen jetzt ganz stark sein, denn eine LiLaBe 2018 wird es überraschenderweise nicht geben. Der Grund sei der Vermieter, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW). 

Eine Hamburger Traditionsveranstaltung steht nach 42 Jahren vor dem Aus! Die üblicherweise im Februar stattfindende „schärfste und wildeste Kostümparty“ wird erstmals in diesem Jahr nicht stattfinden. Hintergrund sei der Vermieter, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), die die Räumlichkeiten in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung stellen will.

LiLaBe 2018: Keine Ausweich-Location in Sicht?

Offenbar sei auch keine Ausweich-Location in Sicht. Jedenfalls beharrt LiLaBe-Chef Hans Herbert Böhrs auf die Veranstaltungsräume in Bergedorf. Gegenüber BILD zeigt er sich vor allem vor dem Hintergrund überrascht, dass die HAW sämtliche Großveranstaltungen weiterhin genehmige.

Die Absage wurde aus verschiedenen Gründen getroffen, heißt es. Erst sollten Renovierungsarbeiten stattfinden, dann seien zu viele Schäden der Grund, schließlich fühlten sich Studenten gestört. Für den Veranstalter sehr überraschende Gründe, die angeblich erst nach 42 Jahren Bestehen des Events auftreten sollen.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch