Home / Hamburg & Umland / Hamburger Hafencity im Kunsthaus Schenefeld

ANZEIGE

Hamburger Hafencity im Kunsthaus Schenefeld

Reflexionen, Glas und Metall aus der Hafencity, Werk von Ute Bresch

Schenefeld. Das Kunsthaus Schenefeld präsentiert vom 24. bis 29. März 2018 die Ausstellung „Hamburg-Hafencity – Glas/Metall/Stein – Malerei“. Dabei zeigen Kursteilnehmer die Ergebnisse eines Architekturprojektes bei Künstlerin Marianne Elliott-Schmitz. Der Eintritt ist frei. 

Die Hamburger Hafencity fasziniert immer wieder: der Materialmix, der in den modernen Gebäuden verwendet wird, die Farbigkeit der architektonischen Elemente, die Reflexionen in Glas und Metall und die skurrilen Effekte, wenn Glasscheibe über Glasscheibe liegt.

Die Kunstausstellung zeigt, wie Menschen und Dinge verzerrt wirken, wenn Sie sich im Glas spiegeln oder überlagert werden von transparenten Elementen. Auch ein kleiner Blick in den Sonnenuntergang mit Möwe im Vordergrund ist dabei gestattet und gehört einfach mit dazu.

Beim Kunstprojekt „Montagsmaler“ treffen sich regelmäßig 18 Frauen, um in Begleitung der Künstlerin und Dozentin Marianne Elliott-Schmitz zu malen und immer wieder neue Projekte anzugehen. In diesem Fall die Hamburger Hafencity. Bei den ausgestellten Arbeiten handelt es sich überwiegend um Großformate.

Werk von Rita Rötting

Eröffnung: Sa., 24. März, 16 Uhr
So., 25. März, 11 bis 14 Uhr. ansonsten Mo. bis Fr., 15 bis 18 Uhr

Weitere Informationen gibt es hier.

Kunsthaus Schenefeld
Friedrich-Ebert-Allee 3, Schenefeld

Über Louisa Heyder