Home / Hamburg & Umland / Neuer Rekord: Hamburg Tourismus auch 2017 immer beliebter

ANZEIGE

Neuer Rekord: Hamburg Tourismus auch 2017 immer beliebter

Hamburg Tourismus, Eröffnung der Elbphilharmonie, Höchsten Hochhäuser Hamburgs, Elbphilharmonie, Touristen-Rekord
(Fotos: depositphotos, andreslebedev)

Die Hansestadt wird immer beliebter bei Touristen und Geschäftsleuten: Wie die Hamburg Tourismus GmbH mitteilte, wuchs der Anteil der Touristen 2017 um 3,7 Prozent – der 17. Rekord in Folge. 

6,8 Millionen Besucher hatte Hamburg im vergangenen Jahr zu verzeichnen gehabt. Das entspricht 13,8 Millionen Übernachtungen über den gesamten Jahreszeitraum – ein Zuwachs von 3,7 Prozent. Neben neuen Publikumsmagneten, wie die Elbphilharmonie, seien auch neue Billigflieger-Verbindungen Grund für den Anstieg. Vor allem eine neue Verbindung von Großbritannien nach Hamburg sorgt für einen entsprechenden Anstieg. 341.000 Briten haben 2017 die Stadt an der Elbe besucht – ein Anstieg von 13,2 Prozent.

Hamburg Tourismus: Hansestadt bei Ausländern immer beliebter

Besonders auffällig sei das Wachstum an ausländischen Touristen. Neben den Briten seien die Dänen mit 385.000 weiterhin die stärkste Bevölkerungsgruppe unter den angereisten ausländischen Gästen. Auch US-Amerikaner haben Hamburg für sich entdeckt. Ein Plus von 14,3 Prozent konnte die Hamburg Tourismus GmbH verzeichnen. Hauptgrund sei die internationale Aufmerksamkeit durch die Eröffnung der Elbphilharmonie sowie der Präsenz während des G20-Gipfels im vergangenen Jahr. Somit hätten die Ausschreitungen im Rahmen des Gipfels keine Auswirkungen gehabt.

Für 2018 wird unterdessen ein neuer Rekord erwartet, auch dank 14 neuer Hotels und trotz steigender Zimmerpreise um 6,8% auf durchschnittlich 118 Euro pro Nacht.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch