Home / Hamburg & Umland / Elf Verletzte nach Doppeldecker-Unfall am Hafen

ANZEIGE

Elf Verletzte nach Doppeldecker-Unfall am Hafen

LKW-Unfall auf der A7, Doppeldecker-Unfall, Party-Skandal bei Berliner Polizei, Hasskriminalität in Wedel, Verfolgungsjagd an der Alster, Anschläge in Blankenese, Geschwindigkeitskontrollen, Hotel-Räuber, Pfeil-Angriff, Raubüberfall auf Hotel, Exhibitionisten, Bahnhof Altona, Polizei, Symbolfotom, Spielhalle in Othmarschen, Enkeltrickbetrüger, Fliegerbombe, Mann in die Elbe gestürzt
Foto: Marco (https://flic.kr/p/9ct51C), Lizenz: CC BY 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)

Ein Stadtrundfahrt-Bus war am Ostermontag in einen schweren Unfall mit elf Verletzten verwickelt. Noch ist unklar, weshalb es zu dem Doppeldecker-Unfall kam. 

Am Nachmittag des Ostermontags ist ein Auto aus dem Westerwald in einen stehenden Stadtrundfahrt-Bus am Baumwall gerast. Dabei wurde der Fahrer und drei weitere Beifahrer eingeklemmt und schwer verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Sieben weitere Fahrgäste des Stadtrundfahrt-Busses wurden leicht verletzt, darunter auch eine Schwangere.

Doppeldecker-Unfall: Rätsel um Unfallursache

Die Fahrbahnen am Baumwall wurden am Ostermontag weiträumig gesperrt, auch die U3 fuhr zeitweise die Haltestelle „Baumwall“ nicht an. Noch ist unklar aus welchen Gründen der Fahrer des PKWs in den Bus raste. Klar sei allerdings, dass der Fahrer nicht alkoholisiert gewesen sei, obwohl ein Kasten Bier auf dem Rücksitz gefunden wurde.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch