Home / Elbvororte / Kommt bald ein neuer Radweg am Elbstrand?

ANZEIGE

Kommt bald ein neuer Radweg am Elbstrand?

Radweg am Elbstrand, Elbstrand gesperrt, Strand von Övelgönne, Radweg am Elbstrand
Strand von Övelgönne. (Foto: Michael / https://flic.kr/p/6aPcZP)

Die Idee ist nicht neu: Ein Radweg am Elbstrand sollte schon vor fünf Jahren entstehen, scheiterte jedoch am Widerstand der Anwohner. Nun sind die Karten neu gemischt. 

Wenn es nach dem mehrheitlichen Willen der Anwohner von Övelgönne geht, sollte es keinen Radweg am Elbstrand geben. Der Hauptgrund: Ein Radweg hätte die Enteignung der Grundstücke zurfolge. Ein neuer Vorschlag der Grünen soll eine Enteignung umgehen. Dennoch stößt die Idee auf wenig Gegenliebe in der Bezirksverwaltung von Altona. Seit der vergangenen Kalkulation vor fünf Jahren sind die Baukosten inzwischen von 1 Million auf 1,9 Millionen Euro gestiegen.

6 Meter breiter Radweg am Elbstrand?

Außerdem möchten Parteien wie die FDP und die CDU keinem Betonsockel von etwa sechs Metern Breite zustimmen. So breit soll der Rad- und Fußweg nämlich werden. Abgesehen davon, würde das Ortsbild von Övelgönne beeinträchtigt. Die stärkste Fraktion in Altona, die SPD, hat dagegen noch Beratungsbedarf, äußern sich zu den Plänen derzeit allerdings ebenfalls skeptisch.

Aktuell müssen Radfahrer zwischen Museumshafen Övelgönne und den alten Lotsenhäusern absteigen, da der schmale Weg nur Fußgängern vorbehalten ist. Damit ist dieser Abschnitt die einzige Unterbrechung des Elbradweges.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch