Home / Elbvororte / Othmarschen / Happy Birthday Othmarschen!

ANZEIGE

Happy Birthday Othmarschen!

Der Röperhof in Othmarschen

Othmarschen. Eine Woche lang feiert Othmarschen seinen 700. Geburtstag. Die Feierlichkeiten beginnen am 25. Juni mit einem ökumenischen Gottesdienst und einem offiziellen Festakt und setzen sich dann unter der Woche mit Führungen, Diskussionsrunden und Lesungen fort. Den Höhepunkt stellt das große Familien-Stadtteilfest samt Flohmarkt am 1. Juli im alten Dorfkern an der Liebermannstraße dar. Das ausführliche Programm ist auf www.700jahreothmarschen.de zu finden.

Die Festwoche wird am Sonntag mit einem Fest-Gottesdienst in der Christuskirche eröffnet, an den sich ein Empfang und der offizielle Festakt anschließen. Es spricht unter anderem die derzeitige Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer sowie Hans-Peter Strenge, der ehemaliger Bezirksamtsleiter und Staatsrat.

Während der Woche werden Führungen durch die historische Fotoausstellung „Liebes altes Othmarschen“ angeboten und die kürzlich erschienene Chronik über den Stadtteil vorgestellt. Interessierte können außerdem Vorträge von und über Institutionen im Bezirk hören oder an Stadtteilführungen und Besichtigungen wie zum Beispiel der Elbtunnelbetriebszentrale teilnehmen. In Diskussionsrunden geht es um die Entwicklung Othmarschens in den kommenden Jahren. Auch für die Kleinen gibt es Veranstaltungen, so liest etwa ortsansässige Autorin Sibylle Rieckhoff aus ihren Kinderbüchern.

Highlight der Festwoche wird das große Jubiläums-Fest auf der Grothschen Wiese zwischen Agathe Lasch-Weg und Liebermannstraße sein, das am 1. Juli von 12 bis 20 Uhr stattfindet. Neben einem bunten Bühnenprogramm mit vielen Akteuren aus dem Stadtteil gibt es Info-Stände von örtlichen Institutionen und Firmen. Auch viele gemeinnützige Organisationen sowie die Freiwillige Feuerwehr präsentieren sich.

Ein Kinderbereich bietet zahlreiche Aktionen und Spiele für die Kleinen. Begleitend findet außerdem ein großer Familienflohmarkt mit über 100 Ständen statt. Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein.

Die Festwoche klingt am Sonntag, den 2. Juli mit einem Abschluss-Gottesdienst in der Ansgarkirche sowie anschließendem Gemeindefest der Tabita-Kirchengemeinde aus.

Über Louisa Heyder