Home / Elbvororte / Feuerwehreinsatz bei Osterfeuer in Blankenese: Jetzt gibt’s Ärger!

ANZEIGE

Feuerwehreinsatz bei Osterfeuer in Blankenese: Jetzt gibt’s Ärger!

Osterfeuer in Blankenese
Foto: Eric Wüstenhagen

Eigentlich kein ungewöhnliches Bild im Rahmen der Osterfeuer in Blankenese: Die Feuerwehr hält an vielen Orten Wache und löscht hier und da lodernde Glut. Doch wer zahlt den Spaß? Jetzt wird’s ungemütlich. 

Über Jahrzehnte waren die Osterfeuer in Blankenese eine friedliche Angelegenheit. Sind sie auch heute noch. Jedenfalls als klar war, wer für die Löscheinsätze aufzukommen hat. Jetzt hagelte es bei den Blankeneser Anwohnern angeblich Rechnungen der Feuerwehr. Mangelende Kooperation wird den Blankenesern vorgeworfen, doch die wehren sich laut. Die Feuerwehr habe sogar Telefonnummern erhalten, um sich mit den verantwortlichen Anwohnern abzustimmen.

Osterfeuer in Blankenese: Mehr Kommunikation notwendig

„Uns ist wichtig, dass es mit den Behörden eine möglichst enge und schnelle Kommunikation gibt – das war in diesem Jahr nicht immer der Fall“, so Alexander Drechsel, der Ansprechpartner für die Anwohner in Blankenese gegenüber der Zeitung Die WELT. Alle Parteien, sowohl die Bezirksverwaltung, als auch die Feuerwehr und die Anwohner sind sich allerdings einig darüber, dass Gesprächsbedarf besteht. Damit auch dem Osterfeuer 2018 nichts im Wege steht.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch