Home / Elbvororte / Flottbek / Osterspaziergang zur Magnolien-Blüte

ANZEIGE

Osterspaziergang zur Magnolien-Blüte

Die Magnolia cylindrica

Klein Flottbek. Der Botanische Garten in Klein-Flottbek lädt zum Osterspaziergang in der zauberhaften Magnolien-Blüte ein. Am Ostersonntag kann bei einer Führung um 10 Uhr unter dem Thema „Was blüht uns Ostern und im neuen Gartenjahr“ die Blütenpracht erkundet werden. 

Es ist wieder soweit: Fast drei Wochen eher als üblich, hat im Botanischen Garten in Klein-Flottbek die Magnolien-Blüte eingesetzt. Mehr als 70 Exemplare der überwiegend aus Ostasien stammenden Schönheiten werden in den nächsten Wochen die Besucher mit ihren exotischen Blüten erfreuen. Dabei sind Magnolien eigentlich echte Dinosaurier unter den Blütenpflanzen, denn sie haben nachweislich schon vor mehr als 100 Millionen Jahren gelebt und ihre Blüten werden gern als Modell für besonders urtümliche Blumen benutzt.

Insgesamt zählt man heute etwa 300 Magnolien-Arten, von denen bis zu 20 als Ziergehölze in der europäischen Gartenkultur verwendet werden. Neben den Wildformen gibt es dabei auch viele Hybriden, die sich spontan in der Natur oder durch gezielte Kreuzung von Gartenformen entwickelt haben.

Im Botanischen Garten Hamburg sind davon zurzeit etwa 20 Arten und insgesamt 25 Gartenformen in Kultur. Dazu gehören viele Klassiker, wie diverse Magnolia-soulangiana-Hybriden, aber auch neuere Formen, wie „Elizabeth“ und „Haeven Scent“, deren Blüten nicht nur spektakulär aussehen, sondern auch intensiv duften.

Für Besucher lohnt sich ein Spaziergang im Botanischen Garten jetzt besonders, da natürlich nicht nur die Magnolien gegenwärtig in voller Blüte stehen. Am Ostersonntag, 16. April 2017, lädt der Technische Leiter Volker Köpcke um 10 Uhr zu einem Osterspaziergang unter dem Thema „Was blüht uns Ostern und im neuen Gartenjahr“ ein.

Botanischer Garten Klein-Flottbek
Ohnhorststraße

Über Louisa Heyder