Home / Elbvororte / So macht sich „Extra 3“ über die Blankeneser Flüchtlingsblockade lustig

ANZEIGE

So macht sich „Extra 3“ über die Blankeneser Flüchtlingsblockade lustig

Extra 3, Flüchtlinge, Blankenese
Extra 3 deckt auf: Flüchtlinge sind in Blankenese eine Seltenheit. (Foto: NDR / Extra 3)

Satire von „Extra 3“ & Co. ist aktuell durch die Causa Böhmermann und Erdogan in aller Munde. Jetzt wurde auch die Blankeneser Flüchtlingsblockade auf die Schippe genommen. 

In den letzten Tagen haben wir verstärkt über die Blockadehaltung mancher Blankeneser Anwohner in Bezug auf die Unterbringung von Flüchtlingen berichtet. Aber es gab auch die vorbildlichen Beispiele mit solidarischen Demonstrationen und zahlreichen Unterstützern. Ganz schön was los in Blankenese. Das dachte sich auch die Redaktion von „Extra 3“ und hat in ihrer vergangenen Sendung die skurrile Blockadehaltung auf die Schippe genommen und diese als „realen Irrsinn“ bezeichnet.

EliteProtest.de – für Krawall mit Niveau

Als ob das nicht genug sei, legte die Satiresendung um Moderator Christian Ehring sogar noch einen drauf und persiflierte die Blankeneser Flüchtlingsproteste mit einem sehr witzigen Werbespot von „EliteProtest.de“. Für Krawall mit Niveau, so der Untertitel. Den sehenswerten Beitrag finden sie ebenfalls auf der Webseite von Extra 3.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch