Home / Elbvororte / Blitzblanke Biotonnen in Blankenese

ANZEIGE

Blitzblanke Biotonnen in Blankenese

Das Waschmobil wird ab 2018 voraussichtlich permanent im Einsatz sein

Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) testet im Westen Hamburgs eine mobile Waschanlage, mit der die grünen Biotonnen nach der Leerung gesäubert werden. Ab 2018 sollen dann die Biotonnen in ganz Hamburg gewaschen werden.

Der Waschwagen fährt hinter den Leerungskolonnen hinterher. Nach der Behälterleerung bringt die Kolonne einen Anhänger an die grünen Biotonnen an, der darüber informiert, dass der Behälter gleich gewaschen wird und er deshalb stehen gelassen werden soll. Kommt der Waschwagen, wird der Tonnenanhänger wieder entfernt und die Tonne gewaschen. Rund 18.000 von insgesamt 36.000 Tonnen im Hamburger Westen wurden bis August 2017 auf diese Weise gereinigt.

Hierfür verwendet das Mobil etwa 4.000 Liter Wasser. Damit kann er rund 350 Behälter ohne Wasserwechsel reinigen. Pro Reinigungsvorgang können dies entweder bis zu zwei kleine Mülltonnen (mit zwei Rädern) oder ein großer Behälter (mit vier Rädern) sein. Die Hauptwäsche funktioniert mit Recyclingwasser, nur für das Spülen wird Frischwasser verwendet.

Seit Beginn der Testphase im März 2017 hat die SRH das Verfahren in der Praxis geprüft und ausgebaut. Zur Zeit kommt der Waschwagen zeitlich noch nicht hinter dem Müllwagen her, somit entstehen mitunter lange Wartezeiten zwischen Entleerung und Reinigung der Biotonne. SRH-Geschäftsführer Professor Dr. Rüdiger Siechau ist jedoch optimistisch, dieses Problem bis 2018 zu beheben.

Weitere Informationen online auf stadtreinigung.hamburg

Über Johanna Raedecke