Home / Elbvororte / Blankenese / Solidarisches Blankenese: Demo pro Flüchtlingsunterkunft ein voller Erfolg

ANZEIGE

Solidarisches Blankenese: Demo pro Flüchtlingsunterkunft ein voller Erfolg

Der Runde Tisch rief die Blankeneser zu einer Demo für den Bau einer Flüchtlingsunterkunft im Björnsonweg auf.

Blankenese. Rund 2.000 Menschen aller Altersklassen demonstrierten am 14. April 2016 in Blankenese für eine Flüchtlingsunterkunft im Björnsonweg und hießen Flüchtlinge willkommen. Der Runde Tisch Blankenese-Hilfe und der Bürgerverein Blankenese hatten zur Demonstration aufgerufen, um die Vorurteile der letzten Tage und Wochen zu entkräften: „Blankenese war immer offen und wird es auch in Zukunft sein“, sagte Pastor Poehls. 

Die Demonstration startete am Blankeneser Markt, machte eine Runde durch den Stadtteil und endetet schließlich wieder auf dem Marktplatz. Die bunte, bestgelaunte Menge hielt optimistisch ihre Plakate und Banner mit den Aufschriften „Refugees Welcome“ und „Flüchtlinge sind in Blankenese willkommen“ in die Höhe. Die ausgelassene und entspannte Atmosphäre war auch während des Umzuges zu spüren. Zahlreiche Blankeneser hatten ihre Hunde mitgebracht und plauderten angeregt miteinander. Von der schlechten Stimmung im Björnsonweg war nichts mehr zu spüren. Blankenese hat ein Zeichen gesetzt.

Auch Rolf Zuckowski war unter den Demonstranten: „Mir geht es vor allem um Solidarität. Ich unterstütze den Runden Tisch Blankenese, denn Blankenese als Ort ist viel mehr als die Vorurteile der letzten Tage.“

Besonders stimmungsvoll war das Plakat des Runden Tisches, welches die Demonstration anführte. Neben Pastor Poehls und anderen Mitgliedern der Hilfsorganisation hielten es auch syrische Flüchtlinge in die Höhe.

 

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter